Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Romanowsky-Färbung

Nach Dimitri Romanowsky (1861-1921), russischer Arzt

Definition

Als Romanowsky-Färbung bezeichnet man die Färbung von Blutparasiten, besonders Plasmodien, mit einer Lösung von Eosin und Methylenblau in Methanol.

Heute wird die Romanowsky-Färbung weiterentwickelt als Giemsa-Romanowsky-Färbung angewandt.

Fachgebiete: Hämatologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)
Teilen

3.905 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: