Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Rheuma

1 Definition

Rheuma und Rheumatismus sind ältere, nicht scharf definierte Krankheitsbezeichnungen für Schmerzzustände im Bereich des Stütz- und Bewegungsapparats, die mit Funktionseinschränkungen einhergehen.

2 Hintergrund

Im klinischen Sprachgebrauch wird heute eher von "Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises" gesprochen. Diese Bezeichnung ist jedoch auch sehr weit greifend. Sie fasst ätiologisch und pathogenetisch sehr unterschiedliche Krankheitsbilder zusammen, deren gemeinsame Merkmale Schmerz und Funktionsstörungen des Bewegungsapparats sind.

Rheuma im engeren Sinn wird heute als rheumatoide Arthritis bzw. primär chronische Polyarthritis (PCP) bezeichnet.

3 Geschichte

Die Begriffe "Rheuma" und "Rheumatismus" wurden erstmals vom französischen Arzt Guillaume de Baillou (1538–1616) in seinem Werk "Liber de Rheumatismo et Pleuritide dorsali" verwendet.

Fachgebiete: Allgemeinmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

10 Wertungen (3.4 ø)
Teilen

39.954 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: