Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Retrograde Amnesie

von lateinisch: retro - rückwärts, zurück
Englisch: retrograde amnesia, RA

1 Definition

Die retrograde Amnesie, kurz RA, ist eine Form des Gedächtnisverlusts (Amnesie), bei der die betroffene Person nicht mehr in der Lage ist, sich an Informationen zu erinnern, die vor einem bestimmten Ereignis (z.B. Trauma) aufgenommen wurden.

2 Ätiologie

Die genauen Ursachen der retroraden Amnesie sind zur Zeit (2014) ein Forschungsgegenstand. Der retrograden Amnesie liegt wahrscheinlich eine Störung des episodischen oder deklarativen Gedächtnis zugrunde, das im Hippocampus, im Diencephalon und im Temporallappen lokalisiert ist. Als mögliche Auslöser kommen in Frage:

3 Klinik

Der Gedächtnisverlust bezieht sich meist nur auf einen kurzen Zeitraum vor dem bestimmten Ereignis. Der Patient kann sich zum Beispiel nicht mehr an einen Unfallhergang erinnern.

Fachgebiete: Neurologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

5 Wertungen (3.4 ø)

32.021 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: