Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Mediziner,
wir gönnen uns eine herbstliche Verschnaufpause. Deshalb sind vom 10. bis 22. Oktober keine Bearbeitungen möglich.
Arbeitet doch schon mal an der Halloween-Deko oder lasst einen Drachen steigen. Wir freuen uns, wenn ihr gut erholt zurückkommt!

Placebo

von lateinisch: placere - gefallen
Synonyme: Plazebo, Scheinmedikament, Scheinpräparat
Englisch: placebo

Definition

Ein Placebo ist eine Arzneimittel-Darreichungsform (Tablette, Kapsel etc.), die keine pharmakologisch wirksamen Substanzen enthält. Placebos dienen beispielsweise im Rahmen von Arzneimittelstudien (Doppelblindstudien) als Leerprobe. Ein aktives Placebo ahmt die Nebenwirkungen des untersuchten Wirkstoffes nach, ohne seine angenommen spezifische therapeutische Wirkung zu haben.

Über bislang nicht geklärte Mechanismen können Placebos Wirkungen auslösen, die denen eines echten Medikaments entsprechen. Dieses Phänomen bezeichnet man als Placebo-Effekt.

Fachgebiete: Pharmakologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (4 ø)
Teilen

17.333 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: