Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Photopisches Sehen

Synonyme: Tagsehen, Zapfensehen

1 Definition

Als photopisches Sehen bezeichnet man das Sehen bei ausreichender Helligkeit. Es steht im Gegensatz zum skotopischen Sehen in der Dunkelheit.

2 Hintergrund

Das photopische Sehen beginnt bei einer Leuchtdichte von etwa 3 cd/m2. Es wird von den Zapfen der Netzhaut vermittelt und besitzt die größte Sehschärfe - vor allem im Bereich der Fovea centralis. Beim skotopischen Sehen ist die Sehschärfe deutlich geringer.

Tags:

Fachgebiete: Augenheilkunde, Physiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (3 ø)
Teilen

1.705 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: