Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Onkogen

von griechisch: onkos - Geschwulst

Definition

Als Onkogen bezeichnet man die mutierte Form eines Protoonkogens. Ein Onkogen ist kausal an der Pathogenese einer Neoplasie beteiligt. Onkogene sorgen dafür, dass die Genregulation nicht mehr funktioniert und Krebs entsteht.

Bei einem dominanten Onkogen reicht die Mutation eines der beiden Allele aus, um die Zelle zur Transformaton zu bringen. Handelt es sich aber um ein rezessives Onkogen, müssen beide Onkogenallele von der Mutation betroffen sein.

Tags: ,

Fachgebiete: Onkologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicken Sie hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

41 Wertungen (2.76 ø)
Teilen

46.764 Aufrufe

DocCheck folgen: