Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Neuroprotektion

(Weitergeleitet von Neuroprotektiv)

Englisch: neuroprotection

1 Definition

Unter dem Begriff Neuroprotektion fasst man therapeutische, in erster Linie pharmakologische Ansätze zusammen, die dem Schutz von Nervenzellen (Neuronen) vor strukturellen (Nekrose, Apoptose) oder funktionellen Defekten dienen. Das entsprechende Adjektiv ist neuroprotektiv.

2 Hintergrund

Ziel der Neuroprotektion ist es, die Progression von ZNS-Erkrankungen aufzuhalten und Sekundärschäden zu verhindern. Trotz ihrer pathogenetischen Unterschiede teilen viele ZNS-Erkrankungen gemeinsame Mechanismen, die zu einer Neurodegeneration führen. Dazu zählen z.B. oxidativer Stress, mitochondriale Dysfunktion, Exzitotoxizität und Proteinaggregation. Diese Mechanismen sind die Ziele der pharmakologischen Neuroprotektion.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

571 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: