Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nervus laryngeus superior

Synonym: Oberer Kehlkopfnerv, Nervus laryngeus cranialis (obsolet)"
Englisch: superior laryngeal nerve

1 Definition

Der Nervus laryngeus superior ist ein gemischter Nervenast des Nervus vagus.

2 Verlauf

Der Nervus laryngeus superior verläuft medial der Arteria carotis externa. Er teilt sich auf Höhe des Zungenbeins in zwei Äste auf:

Der kleinere Ramus externus steigt unterhalb des Musculus sternothyroideus am Kehlkopf (Larynx) entlang nach kaudal ab und innerviert den Musculus cricothyroideus. Darüber hinaus gibt er Fasern an den Plexus pharyngealis ab und ist so an der Innervation des Musculus constrictor pharyngis inferior beteiligt.

Der größere Ramus internus zieht gemeinsam mit der Arteria laryngea superior durch die Membrana thyrohyoidea und versorgt sensibel die Schleimhaut des Kehlkopfes bis zur Stimmritze. Er kann hier die Galen'sche Anastomose mit dem Nervus laryngeus recurrens eingehen.

Kranial der Stimmritze wird der Kehlkopf sensibel vom Ramus internus des Nervus laryngeus superior versorgt, kaudal vom Nervus laryngeus recurrens.

3 Klinik

Der Ramus externus des Nervus laryngeus superior kann bei einer Thyreoidektomie verletzt werden, da er unmittelbar dorsal der Arteria thyroidea superior verläuft. Häufiger ist aber eine Schädigung des Nervus vagus einer Halslymphknotenausräumung ("Neck dissection") oder Endarteriektomie sowie bei Halswirbelsäulen-Operationen.

Eine Neuralgie des Nervus laryngeus superior ist extrem selten, wenn sie überhaupt vorkommt. Wegen der mangelnden Sensitivität im Bereich des Schlundes kommt es bei einem Ausfall des Nerven zur Schluckstörung, die sich meist als Aspiration äußert.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

19 Wertungen (3.63 ø)

58.006 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: