Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Ligamentum longitudinale posterius

Synonyme: hinteres Längsband, PLL
Englisch: posterior longitudinal ligament, PLL

1 Definition

Das Ligamentum longitudinale posterius ist ein Band im Bereich des Spinalkanals der Wirbelsäule. Es befindet sich an der Dorsalfläche der Wirbelkörper (Corpora vertebrae) und der zwischen ihnen gelegenen Zwischenwirbelscheiben (Disci intervertebrales).

2 Anatomie

Das Ligamentum longitudinale posterius ist schmaler als das an der Ventralfläche gelegene Ligamentum longitudinale anterius und dient mit diesem zusammen der Stabilisierung der Wirbelsäule. Desweiteren schränkt es die Ventralflexion der Wirbelsäule ein. Die Faserzüge des Bandes strahlen in die Anuli fibrosi der Bandscheiben ein, dehnen sich auf deren Höhe zipfelförmig nach lateral aus und sind dadurch fest mit ihnen verbunden. Im Bereich der Wirbelkörper ist das Band nur an deren Unter- und Oberrand befestigt.

Kranial setzt sich das Ligamentum longitudinale posterius ab der Höhe des Axis als Membrana tectoria fort.

Fachgebiete: Leibeswand

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (2.86 ø)
Teilen

18.589 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: