Vom 23. bis 31. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Summer Break

Liebe Autoren,

es ist wahr: Wir sind an den Strand gefahren und machen mal eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 23. bis 31. Juli 2016 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 01. August kann wieder mit voller Kraft geschrieben werden.

Unser Tipp: Geht auch mal schwimmen. Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn Ihr wieder kommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Komorbide Störung

1 Definition

Als Komorbide Störung wird eine psychische Störung bezeichnet, die neben einer anderen, primären psychischen Störung vorhanden ist. Das bedeutet, dass auf einen Patienten mehrere Diagnosen zutreffen. Meistens ist eine Störung vorher aufgetreten. Die später folgende Störung wird nun als komorbid bezeichnet. Komorbide Störungen erschweren die Behandlung und vergrößern das Risiko, dass die psychische Störung chronisch wird.

2 Beispiele und Fakten

  • 15% der Menschen, die an einer psychischen Störung leiden, entwickeln eine komorbide Störung.
  • 57% der Patienten mit Angststörungen haben eine weitere psychische Störung.
  • 81% der Patienten, die eine affektive Störung haben, leiden unter einer weiteren psychischen Störung.
  • am häufigsten treten Angstörungen und Depressionen gemeinsam auf.


Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

5 Wertungen (3.8 ø)
Teilen

24.856 Aufrufe

DocCheck folgen: