Das Medizinlexikon zum Medmachen

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Arzt-Patient-Beziehung

Synonyme: Patient-Arzt-Beziehung
Englisch: doctor-patient relationship

Inhaltsverzeichnis

1 Definition

Unter der Arzt-Patient-Beziehung versteht man die soziale Interaktion (Beziehung) zwischen einem Arzt und dem Patienten, der sich vom Arzt beraten oder behandeln lässt.

Die Regeln für die Arzt-Patient-Beziehung sind auch im Eid des Hippokrates, in der Genfer Deklaration des Weltärztebundes und in berufsethischen oder standesrechtlichen Richtlinien festgehalten.

2 Beziehungsmodelle

Insgesamt gibt es drei grundlegende Hauptmodelle der Arzt-Patient-Beziehung, wobei die tatsächliche vorgefundene Beziehung auch eine Mischung aus Anteilen der verschiedenen Modelle sein kann.

2.1 Paternalistisches Modell

  • Der Arzt hat die Rolle des "Halbgottes in Weiß"
  • Patient bleibt passiv und wird auf seinen körperlichen Befund reduziert
  • Missachtung der Autonomie des Patienten

2.2 Dienstleistungsmodell

  • Arzt stellt Dienstleister dar, Patient den Kunden
  • Der Arzt ist Experte, die Entscheidungskompetenz bleibt beim Patienten
  • Problem dieses Modells: viele Patienten wollen ihren Arzt nicht als technischen Experten sehen, sie erwarten eine emotionale Anteilnahme
  • Weiteres Problem: Der Arzt führt die Diagnostik durch, die vom Kunden gewünscht wird. Damit kann er dem Patienten ggf. erheblichen Schaden zufügen.[1]

2.3 Partnerschaftliches Modell

  • Kooperative Zusammenarbeit
  • Patient wird als mündiger Mensch respektiert
  • Der Arzt hat die Aufgabe den Patienten so aufzuklären, dass dieser zur begründeten Entscheidung befähigt wird
  • Arzt und Patient sind gemeinsam für alle Entscheidungen verantwortlich
  • Empathie, Echtheit und positive Wertschätzung als Grundlagen des Arztes dienen der optimalen Nutzung der therapeutischen Beziehung und der Verstärkung der Wirkungen des ärztlichen Handelns

3 Siehe auch

4 Quellen

  1. Rückenschmerzen: Röntgen ist nur selten erforderlich Deutsches Ärzteblatt 2011; 108 (34-35): A-1770, abgerufen 14.01.2014

5 Literatur

S. Theisel, T. Schielein, H. Spießl: "Der ideale Arzt aus Sicht psychiatrischer Patienten." (Psychiatrische Praxis, 37. Jg. 2010, S. 279-284)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte an.

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (4.5 ø)
Teilen

14.170 Aufrufe

Das Flexikon enthält bereits 42.312 Artikel - jetzt mitmachen & weitersagen!

Copyright ©2014 DocCheck Medical Services GmbH