Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Aneurysma dissecans

1 Definition

Ein Aneurysma dissecans ist eine aneurysmatische Gefäßerweiterung der Aorta. Sie ist die Folge einer Aortendissektion, also einer Aufsplitterung der Wandschichten der Aorta im Längsverlauf der Media mit Ausbildung von 2 Gefäßlichtungen. Die Wand des Aneurysma dissecans wird von der inneren und äußeren Media gebildet.

2 Hintergrund

Beim Aneurysma dissecans unterscheidet man ein wahres - ursprüngliches - und falsches - neues - Gefäßlumen, getrennt durch die Dissektionsmembran.

3 Ätiologie

Ursachen des Aneurysma dissecans sind neben der Atherosklerose auch Bindegewebsanomalien wie das Ehlers-Danlos-Syndrom, das Marfan-Syndrom oder das Erdheim-Gsell-Syndrom. Meist sind die Gefäßabschnitte betroffen, die großen Scherkräften ausgesetzt sind, wie z.B. die Aorta ascendens oder der Arcus aortae (Aortendissektion Typ A nach Stanford) bzw. die Aorta descendens (Aortendissektion Typ B nach Stanford).

4 Therapie

  • Operative Versorgung durch Gefäßersatz.
  • Stent-Einlage, wodurch das falsche Lumen komprimiert wird.

siehe auch: Aneurysma, Aortendissektion

Fachgebiete: Angiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

31 Wertungen (2.52 ø)
Teilen

49.028 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: