Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Alveolarperfusion

von lateinisch: perfundere - übergiessen, überschütten

1 Definition

Als Alveolarperfusion bezeichnet man den Blutfluss durch die Alveolen mit der Einheit ml/min.

2 Hintergrund

Zu beachten ist, dass die Perfusion in der Lunge nicht in allen Bereichen konstant ist. Die Lungenperfusion wird beim stehenden Menschen durch die Schwerkraft beeinflusst. Sie nimmt vom Lungenapex bis zur Lungenbasis zu. Im Lungenapex kann der Alveolarraum einen höheren Druck haben als die Blutgefässe, wodurch eine sehr geringe oder gar keine Perfusion mehr zu Stande kommt ("alveolärer Totraum").

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)
Teilen

3.194 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: