Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Achse-II-Störung

1 Definition

Als Achse-II-Störungen bezeichnet man psychische Störungen, die - im Gegensatz zu den Achse-I-Störungen - lange, evtl. sogar lebenslang andauern, aber in ihren sozialen Auswirkungen meist geringer sind.

2 Hintergrund

Die Einteilung psychischer Störungen in verschiedene "Achsen" basiert auf dem Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders (DSM-IV). Zu den Achse-II-Störungen gehören Persönlichkeitsstörungen (z.B. paranoide, schizoide, dependente oder antisoziale Persönlichkeitsstörungen) und leichte geistige Behinderungen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (2.5 ø)

28.839 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: