Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Achalasie

von griechisch: χάλασις ("chalasis") - Erschlaffung, Lockerung
Englisch: achalasia

1 Definition

Unter Achalasie versteht man eine Funktionsstörung der glatten Muskulatur von Hohlorganen, die durch eine fehlende Tonusminderung (Erschlaffung) der Muskulatur gekennzeichnet ist.

Das Gegenteil der Achalasie ist die Chalasie.

2 Hintergrund

Im engeren Sinn ist mit Achalasie meist eine Motilitätsstörung der glatten Muskulatur des distalen Speiseröhrenabschnitts, die Ösophagusachalasie (Kardiaachalasie) gemeint. Sie ist durch degenerative Veränderungen der Ganglienzellen des Plexus myentericus (Auerbach-Plexus) bedingt.

Das Leitsymptom der Achalasie ist die Dysphagie für feste und flüssige Speisen sowie die Regurgitation von Nahrungsbestandteilen, die noch nicht mit der Magensäure in Kontakt getreten sind.

siehe auch: Ösophagusachalasie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

24 Wertungen (2.96 ø)
Teilen

99.775 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: