Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ästhetische Medizin

1 Definition

Die ästhetische Medizin ist ein Teilbereich der Medizin, der sich mit der Modifikation des äußeren Erscheinungsbildes von Menschen beschäftigt. Es handelt sich dabei um einen lose definierten Sammelbegriff für verschiedene, meist chirurgische Maßnahmen, nicht um einen Fachbereich oder eine Zusatzqualifikation im Sinn der ärztlichen Weiterbildungsordnung.

2 Hintergrund

Die ästhetische Medizin basiert auf gesellschaftlich definierten Schönheitsidealen, die als Benchmark für das äußere Erscheinen eines Menschen herangezogen werden. Im Fokus ihrer Tätigkeit stehen die für die Partnerwahl entscheidenden Zonen des menschlichen Körpers, allen voran das Gesicht und die Geschlechtsmerkmale, aber auch andere Bereiche wie Gesäß oder Bauch. Die Methoden der ästhetischen Medizin sind sehr variantenreich und reichen von relativ einfachen Verfahren wie subkutanen Injektionen bis hin zu größeren operativen Maßnahmen wie Brustaugmentationen oder Fettabsaugungen.

3 Teilbereiche

4 Beispiele

4.1 Gesicht

4.2 Brust

4.3 Andere

Fachgebiete: Terminologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

4.776 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: