Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Mikroinfarkt

Synonym: Mikroinfarzierung

1 Definition

Ein Mikroinfarkt ist ein sehr kleiner, lokal begrenzter Gewebeuntergang (Infarkt), der durch eine Durchblutungsstörung entsteht. Er kann asymptomatisch bleiben oder sich durch eine flüchtige Symptomatik (z.B. TIA) bemerkbar machen.

2 Hintergrund

Nach einem Mikroinfarkt kommt es zur bindegewebigen Defektheilung des Infarktbereichs. Das betroffene Areal kann dann nicht mehr seine typische Organfunktion ausüben. Wiederholte Mikroinfarkte können so nach einiger Zeit das Funktionsgewebe eines Organs so weit reduzieren, dass es zu irreversiblen Organschäden kommt.

Tags:

Fachgebiete: Pathologie

Diese Seite wurde zuletzt am 4. August 2019 um 11:49 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (5 ø)

558 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: