Marktforschung: Imageanalyse

1 Definition

Unter Imageanalyse versteht man in der Marktforschung das Erforschen von Images.

2 Image

Ein Image ist eine Vorstellung oder ein Bild, das ein Mensch von einem anderen Menschen oder einem Gegenstand hat. In der Marktpsychologie und Marktforschung wird das Konstrukt Image vor allem dann herangezogen, wenn die Einstellung erhoben werden soll.

3 Bestandteile der Imageanalyse

Häufig gehört das Abfragen der Awareness zu einer Imageanalyse. Dabei wird die Bekanntheit entweder ungestützt oder gestützt befragt. Über spontane Assoziationen lassen sich implizite Bilder annähern, die im Rahmen qualitativer Untersuchungen vertieft werden können, um die tatsächliche Bedeutung der Bilder aufzudecken. Häufig wird auch nach Treibern und Barrieren gefragt, womit im Prinzip die Stärken und Schwächen des Produktes oder der Dienstleistung erforscht werden sollen. Eine Frage nach der Empfehlungswahrscheinlichkeit rundet die Analyse in der Regel ab.

4 Gestaltungsmöglichkeit

Werden im Rahmen der Analyse die Images der Wettbewerber miterhoben, kann ein Benchmarking durchgeführt werden. Es empfiehlt sich auch, die Images über die gleiche Methodik in regelmäßigen Abständen zu wiederholen (Längsschnittstudien, Tracking), um eine Evaluation des Verlaufs zu ermöglichen. So können negative Schwankungen schneller erkannt werden und Maßnahmen rechtzeitig eingeleitet werden.

5 Quellen

[1] [2] [3] [4] [5]

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

2.577 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: