Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Korrosionspräparat

1 Definition

Ein Korrosionspräparat ist eine Möglichkeit, anatomische Hohlräume wie Lungenvolumen oder Blutgefäße dreidimensional darzustellen.

2 Präparation

Zur Präparation wird das Gewebe zunächst entnommen und zur Reinigung mit geeigneten Lösungen durchspült. Anschließend wird eine aushärtenden Masse wie z. B. niedrig schmelzende Metalliegierungen (Woodsches Metall) oder Polymerisierendes Kunstharz injiziert. Je nach Verwendungszweck werden der aushärtenden Masse noch Farbstoffe beigemischt.

Nach dem aushärten wird das umgebene Gewebe mit meist ätzenden Chemikalien entfernt und zurück bleibt ein Negativabdruck der Hohlräume. Um sehr feinen Strukturen zu schützen, kann das Präparat anschließend noch in transparentes Kunstharz eingegossen werden.

Tags:

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

1.608 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: