Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hooke'sches Gesetz

Synonym: Hookesches Gesetz

nach Robert Hooke (1635-1703), englischer Universalgelehrter
Englisch: Hooke's law

Definition

Das Hooke'sche Gesetz beschreibt die rücktreibende Kraft F, die ein elastischer Körper wie etwa eine Feder erfährt, wenn er aus seiner Gleichgewichtslage um eine Strecke x ausgelenkt wird.

Dabei ist die Kraft, die auf dem Körper wirkt, proportional zur Auslenkung und wird mit der Formel

  • F = -k * x beschrieben.

Die Proportionalitätskonstante k wird auch als "Federkonstante" bezeichnet und ist ein Maß für die Steifigkeit des elastischen Körpers.

Tags: , ,

Fachgebiete: Physik

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4.5 ø)

795 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: