Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Glockenspirometer

1 Definition

Das Glockenspirometer ist ein pneumologisches Untersuchungsgerät, das im Rahmen der Lungenfunktionsdiagnostik zur Spirometrie eingesetzt wurde. Es ist durch andere Messverfahren verdrängt worden.

2 Hintergrund

Beim Glockenspirometer handelt es sich, im Gegensatz zum Pneumotachographen, um ein geschlossenes System. Das Gerät ist mit Sauerstoff gefüllt, die Atemluft des Probanden wird aus dem Spirometer entnommen, zum Entzug von CO2 über Natronkalk geleitet und anschließend in das Spirometer zurückgeatmet.

Die Bewegungen der Spirometerglocke werden auf einen Schreiber übertragen, das Gewicht der Spirometerglocke ist ausbalanciert (äquilibrierte Aufhängung der Spirometerglocke). Das Schreibpapier kann mit zwei verschiedenen Geschwindigkeiten transportiert werden (30 mm/min bzw. 600 mm/min).

Tags:

Fachgebiete: Pneumologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (3 ø)

6.491 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: