Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Gigli-Säge

nach Leonardo Gigli (1863-1908), italienischer Chirurg
Englisch: Gigli saw

1 Definition

Die Gigli-Säge ist eine Knochensäge aus geflochtenem Stahldraht. Sie wird in der Medizin und Veterinärmedizin zur weichteilschonenden Durchtrennung von Knochen (Osteotomie) verwendet.

2 Hintergrund

Die Gigli-Säge besteht aus zwei Handgriffen und einem dazwischen geführten Draht, der sich aushängen lässt. Der Draht ist in unterschiedlichen Längen verfügbar (z.B. 30, 40 oder 50 cm). Die Säge ermöglicht eine Durchtrennung "von innen nach außen", was die Verletzungsgefahr des Patienten herabsetzt.

Diese Seite wurde zuletzt am 29. März 2019 um 14:39 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)

714 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: