Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Fixierpunktskotom

1 Definition

Das Fixierpunktskotom ist ein funktioneller Gesichtsfeldausfall ohne organische Veränderungen, der bei Strabismus durch Suppression von Netzhauteindrücken des schielenden Auges auftritt.

2 Hintergrund

Suppression ist ein Mechanismus, der bei Strabismus den Seheindruck des schielenden Auges vollständig oder partiell unterdrückt, um Doppelbilder zu vermeiden. Wird das gesunde Auge geschlossen, verschwindet auch das Skotom.

Fachgebiete: Augenheilkunde

Diese Seite wurde zuletzt am 18. Juli 2012 um 17:24 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (5 ø)

5.163 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: