Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Blinder Fleck

Englisch: blind spot

1 Definition

Der Blinde Fleck ist ein physiologischer Gesichtsfelddefekt (Skotom), der durch den Austritt des Sehnerven aus dem Augapfel bedingt ist.

2 Hintergrund

An der Austrittstelle des Sehnerven, der Papille bzw. dem Discus nervi optici, befinden sich keine Fotorezeptoren, die Lichtreize aufnehmen können. Das menschliche Auge ist an dieser Stelle "blind". Der Blinde Fleck befindet sich ca. 12-15° temporal und ca. 1-2° inferior des so genannten Fixationspunkts, d.h. der Gesichtsfeldmitte. Der Gesichtsfeldausfall beträgt horizontal etwa 5-6°, vertikal etwa 7-8°.

3 Physiologie

Normalerweise wird der Blinde Fleck nicht bemerkt, da er in den bildverarbeitenden Hirnregionen durch Wahrnehmungen des kontralateralen Auges ergänzt und so vom Gehirn quasi "weggerechnet" wird.

Tags: ,

Fachgebiete: Augenheilkunde

Das Gesetz der Optik: Die Welt wird seitenverkehrt auf die Netzhaut projiziert.
#2 am 03.01.2018 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt)
Hallo Frank. Blinde Fleck liegt 12°-15° grad nasal und der entsprechende gesichtsfeldausfall dann temporal?!
#1 am 02.01.2018 von B.Sc. David Niedermann (Student der Humanmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

14 Wertungen (3.43 ø)

40.936 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: