Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Wasserstoff

von griechisch: hydror - Wasser und gennaein - erzeugen
Chemisches Kürzel: H
Synonym: Hydrogenium
Englisch: hydrogen

1 Definition

Wasserstoff ist ein chemisches Element mit der Ordnungszahl 1 und einer durchschnittlichen Masse von etwa 1,01 g/mol. Es ist das häufigste chemische Element im Weltall. Da Wasserstoff sehr reaktionsfreudig ist, kommt er auf der Erde meist gebunden in Form von Wasser vor. Darüber hinaus ist er ein elementarer Bestandteil der Kohlenwasserstoffe und fast aller organischen Verbindungen.

2 Wichtigste Eigenschaften

Wasserstoffgas ist geruch- und farblos. Aufgrund seines geringen Atomgewichts ist Wasserstoff das leichteste chemische Element. Es ist etwa 14mal leichter als Luft. Sein Diffusionsvermögen und seine Wärmeleitfähigkeit sind größer als die aller anderen Gase. Das Kation des Wasserstoffs (das im Kern vorhandene Proton) ist von großer Bedeutung im Säuren-Basen-System.

3 Isotope

Es gibt drei verschiedene Wasserstoff-Isotope, die auch eigene Namen tragen:

  • Protium : 1H enthält kein Neutron
  • Deuterium (schwerer Wasserstoff): 2H enthält ein Neutron
  • Tritium (überschwerer Wasserstoff): 3H enthält zwei Neutronen

Tags:

Fachgebiete: Biochemie, Chemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (3.71 ø)

14.996 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: