Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Sekundärinfektion

Englisch: secondary infection

1 Definition

Eine Sekundärinfektion ist eine Infektion, bei der ein weiterer Krankheitserreger einen Organismus befällt, in dem bereits eine Infektion ("Primärinfektion") mit einem anderen pathogenen Mikroorganismus vorliegt.

Im klinischen Sprachgebrauch wird häufig auch der Terminus "Superinfektion" verwendet, insbesondere bei einem bakteriellen Infekt auf der Basis eines vorbestehenden Virusinfekts. Beide Begriffe werden nicht besonders trennscharf verwendet.

2 Hintergrund

Zu Sekundärinfektion kommt es vor allem dann, wenn

  • das Immunsystem durch den Primärinfekt geschwächt ist oder
  • normale Eintrittsbarrieren für Erreger durch den Primärinfekt geschädigt sind

So erleichert beispielsweise eine Virusinfektion der Atemwege die Ansiedlung von bakteriellen Erregern auf der vorgeschädigten Schleimhaut.

Bei machen Erkrankungen kann die Behandlung der Sekundärinfektionen das vordringliche therapeutische Problem sein, z.B. bei AIDS.

Tags:

Fachgebiete: Mikrobiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

10 Wertungen (3.3 ø)
Teilen

16.078 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: