Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Rhesus-positiv

Synonyme: Rh-positiv, Rh(D)+, Rh+, Rh, D., je nach Genotyp Dd, dD, DD, RH1
Englisch: rhesus factor positive, Rh positive (both D-antigene only)

1 Definition

Rhesus-positiv bedeutet, dass sich im Blut der Rhesusfaktor als Antigenmerkmal auf den Erythrozyten nachweisen lässt. Die Vererbung des Rhesusfaktors erfolgt dominant-rezessiv.

2 Hintergrund

Bei Rhesus-positiven Personen können folgende Genotypen bzw. Rhesustypen vorliegen:

Genotyp Rhesustyp
CcDdee R1r
CCDDee R1R1
ccDdEe R2r
CcDDEe R1R2
ccDDEE R2R2

Der Rh(D)-Test fällt positiv aus.

Häufigkeitsverteilung der Rhesusformeln in Deutschland
Rh-positiv
Cc D.ee 35,0 %
CC D.ee 18,5 %
Cc D.Ee 13,0 %
cc D.EE 3,0 %
CCD.EE <0,1 %
Rh-negativ
cc dd ee 15,1 %
Cc dd ee 0,76 %
cc dd Ee 0,92 %

siehe auch: Rhesusfaktor, Rhesus-negativ, Anti-D

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (2.2 ø)

8.054 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: