Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Paraurethraldrüse

Synonyme: Prostata feminina, Skene-Drüse, Glandula paraurethralis
Englisch: paraurethral gland

1 Definition

Die Paraurethraldrüsen oder Skene-Drüsen sind akzessorische Geschlechtsdrüsen des weiblichen Genitales.

2 Anatomie

Die Paraurethraldrüsen liegen im submukösen Schwellkörper des Scheidenvorhofs (Vestibulum vaginae) in der Nähe des Scheideneingangs (Introitus vaginae). Sie verfügen meist über mehrere Ausführungsgänge, die in den Endabschnitt der Harnröhre, sowie auf die Schleimhaut rund um die Harnröhrenöffnung (Meatus urethrae externus) münden.

Die Anatomie der Paraurethraldrüsen ist sehr variantenreich. Mitunter können Sie auch ganz fehlen.

3 Funktion

Die Paraurethraldrüsen entsprechen entwicklungsgeschichtlich der Prostata des Mannes und werden deshalb auch als Prostata feminina bezeichnet. Das Sekret dieser Drüsen ähnelt daher in der Zusammensetzung dem Enzymmuster des Prostatasekrets. Sie werden von manchen Autoren als Quelle der weiblichen Ejakulation angesehen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
11 Wertungen (3.27 ø)
Teilen

29.459 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: