Das Medizinlexikon zum Medmachen

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kiefer

Englisch: jaw

1 Definition

Als Kiefer bezeichnet man in der Medizin die beiden Knochen des Gesichtsschädels, in welche die Zähne eingelagert sind.

2 Anatomie

Man unterscheidet zwei Kieferhälften:

Der Unterkiefer ist über das Kiefergelenk (Articulatio temporomandibularis) schwenkbar am Rest des Schädels aufgehängt. Die Kaumuskulatur ermöglicht dem Unterkiefer den Mundschluss, die Mundöffnung und Kaubewegungen.

3 Klinik

Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Mundöffnung eingeschränkt sein. Man spricht dann von einer Kieferklemme.

An dieser Stelle sollte eigentlich ein Flash-Film zu sehen sein.
Es wurde jedoch kein passendes Flash-Plugin gefunden.

Diese Website nutzt die Macromedia®Flash Software. Leider ist auf Ihrem Rechner der Macromedia Flash Player nicht installiert oder Ihre Version des Players kann die von uns erstellten Inhalte nicht abspielen.

Bitte laden Sie sich die neueste Version herunter, und installieren Sie sie.
Dies benötigt nur wenige Minuten.

Falls auf Ihrem Rechner bereits das aktuelle Flash-Plugin installiert ist, und Sie trotzdem diese Meldung sehen, aktivieren Sie bitte die Ausführung von Javascript in Ihrem Webbrowser.

Macromedia und Flash sind Marken von Macromedia, Inc.

Fachgebiete: Kopf und Hals

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte an.

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (3.4 ø)
Teilen

6.070 Aufrufe

Das Flexikon enthält bereits 42.328 Artikel - jetzt mitmachen & weitersagen!

Copyright ©2014 DocCheck Medical Services GmbH