Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Hyperästhesie

Definition

Als Hyperästhesie bezeichnet man in der Neurologie eine Überempfindlichkeit für Berührungsreize bzw. in der Psychologie eine allgemein krankhaft gesteigerte Erregbarkeit.

Hyperästhesien können zum Beispiel im Versorgungsgebiet eines bestimmten Nerven, d.h. segmental oder in der Randzone eines Sensibilitätsausfalls auftreten.

Das Gegenteil der Hyperästhesie ist die Hypästhesie.

Fachgebiete: Neurologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
18 Wertungen (3.17 ø)
Teilen

57.991 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: