Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Cruor

von lateinisch: cruor - geronnenes Blut
Synonyme: Cruor sanguinis, Leichengerinnsel
Englisch: cruor

1 Definition

Als Cruor werden die postmortal geronnenen zellulären Blutbestandteile bezeichnet.

2 Hintergrund

Der Cruor besteht aus Erythrozyten und allen anderen Blutzellen, die in eine Fibrinmatrix eingebettet sind. Er entsteht innerhalb weniger Sekunden bis Minuten im terminal stehenden Blut und haftet im Gegensatz zum Thrombus nicht an der Gefäßwand, sondern lässt sich bei der Obduktion aus dem Gefäß ohne Mühe herausziehen. Er ist glatt, glänzend und elastisch, ein Thrombus ist im Gegenteil eher matt und brüchig. Der Cruor entsteht vornehmlich in großen Gefäßen und in den Herzkammern.

siehe auch: Speckhautgerinnsel

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

7.348 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: