Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Antrieb

1 Definition

Der Antrieb ist eine vom Bewusstsein und damit vom Willen weitgehend unabhängige Kraft, welche als innere Energie die Geschwindigkeit, Intensität und Dauer aller psychischen und damit mittelbar auch physischen Vorgänge bestimmt.

2 Hintergrund

Der Antrieb selbst ist nicht zielgerichtet. Die Ziele psychischer Vorgänge werden von Bedürfnissen und Trieben definiert, die den Antrieb nutzen und gleichzeitig verstärkend auf ihn rückwirken. Der Antrieb eines Menschen lässt sich primär an seiner Psychomotorik ablesen. Ein verminderter Antrieb wird als Antriebsarmut, Antriebsmangel oder Antriebslosigkeit bezeichnet.

Tags: ,

Fachgebiete: Psychologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (3.5 ø)
Teilen

7.923 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: