Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Adstringens

von lateinisch: adstringere - zusammenziehen, anziehen

Definition

Adstringenzien sind Substanzen, die zur Wundbehandlung eingesetzt werden. Sie wirken blutstillend, entzündungshemmend und antibakteriell. Zu den Adstringenzien zählen unter anderem Gerbsäuren, Metallsalze und andere Oxidationsmittel, wie Alaun.

Fachgebiete: Pharmakologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (2 ø)
Teilen

13.253 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: