Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Abtropfmetastase

Definition

Abtropfmetastasen sind Metastasen, die in Körperhöhlen durch kaudale Wanderung losgelöster Tumorzellen mit der Schwerkraft auf anderen Organen oder Organteilen entstehen. Abtropfmetastasen zählen zu den Fernmetastasen.

Das klassische Beispiel für eine Abtropfmetastase ist der Krukenberg-Tumor, der infolge eines Siegelringkarzinoms des Magens entstehen kann.

Tags:

Fachgebiete: Pathologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

6 Wertungen (3.83 ø)
Teilen

9.248 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: