Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Mediziner,
wir gönnen uns eine herbstliche Verschnaufpause. Deshalb sind vom 10. bis 22. Oktober keine Bearbeitungen möglich.
Arbeitet doch schon mal an der Halloween-Deko oder lasst einen Drachen steigen. Wir freuen uns, wenn ihr gut erholt zurückkommt!

5R-Regel

1 Definition

Die 5R-Regel ist eine Merkhilfe zur Kontrolle der richtigen Ausgabe und Applikation bzw. Einnahme von Arzneimitteln.

2 Bedeutung

Um bei der Handhabung mit Arzneimitteln Fehlern oder Verwechslungen vorzubeugen, wird die 5R-Regel beim Richten, Verteilen und Verabreichen angewendet.

  • 1. R = richtiger Patient
  • 2. R = richtiges Arzneimittel
  • 3. R = richtige Dosierung
  • 4. R = richtige Applikationsart
  • 5. R = richtiger Zeitpunkt

Da die 5R-Regel ohne eine korrekte und sorgfältige Dokumentation nicht funktioniert, wird die 5R-Regel oft um ein 6. R ergänzt. Gemeint ist die Dokumentation nach der Ausführung der Pflegemaßnahme. Man spricht dann von der 6R-Regel.

  • 6. R = richtige Dokumentation

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (3.86 ø)
Teilen

2.787 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: