Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Zystektomie

Version vom 1. Januar 2010, 12:39 Uhr von Dominic Prinz (Diskussion | Beiträge)

Englisch: cystectomy

1 Definition

Der Begriff der Zystektomie wird synonym für die chirurgische Entfernung

verwendet.

2 Zystektomie der Harnblase

2.1 Indikation

Die Entfernung der Harnblase ist bei einem invasiven Harnblasenkarzinom (TNM- Klassifikation: pT2= Infiltration der Harnblasenmuskulatur oder größer) indiziert. Begleitend werden die Beckenlymphknoten (Lymphadenektomie), beim Mann die Prostata (Zystoprostatektomie) mitentfernt.

2.2 Verfahren

Technisch kann die Zystektomie

Jüngstes Verfahren ist die laparoskopische roboterassistierte Zystektomie (s. Videosequenz).

In Abhängigkeit der Infiltration von Nachbarorganen- pT4- (Urethra, Mann: Rektum, Frau: Uterus, Vagina) ist die Mitnahme

indiziert.

Die Harnableitung erfolgt über ein aus einem reserzierten Dünn- oder Dickdarmanteil an die Ureteren angeschlossenes Sammelreservoir, das in Abhängigkeit der Erhaltung der Harnröhre

<youtubetag-bad-id>

Diese Seite wurde zuletzt am 20. Juni 2012 um 21:12 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (3.33 ø)

34.225 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: