Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Zwangseinweisung: Unterschied zwischen den Versionen

(Definition)
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
==Definition==
 
==Definition==
Als '''Zwangseinweisung''' bezeichnet man in der [[Medizin]] eine [[Einweisung]] in ein [[Krankenhaus]], eine [[Psychiatrie]] oder in ein [[Pflegeheim]], die ohne Zustimmung des [[Patienten]] erfolgt (durch Zwang).
+
Als '''Zwangseinweisung''' bezeichnet man in der [[Medizin]] eine [[Krankenhauseinweisung|Einweisung]] in ein [[Krankenhaus]], eine [[Psychiatrie]] oder in ein [[Pflegeheim]], die ohne Zustimmung des [[Patienten]] erfolgt (durch Zwang).
  
 
==Formen==
 
==Formen==

Version vom 5. April 2015, 16:45 Uhr

Synonym: Unterbringung

1 Definition

Als Zwangseinweisung bezeichnet man in der Medizin eine Einweisung in ein Krankenhaus, eine Psychiatrie oder in ein Pflegeheim, die ohne Zustimmung des Patienten erfolgt (durch Zwang).

2 Formen

Tags:

Fachgebiete: Psychiatrie

Diese Seite wurde zuletzt am 4. April 2015 um 21:37 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.33 ø)

1.119 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: