Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

das Flexikon denkt gerade nach, deshalb steht es nur im Lesemodus zur Verfügung

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Zona orbicularis

Version vom 31. August 2015, 18:43 Uhr von Daniel Wessling (Diskussion | Beiträge)

1 Definition

Die Zona orbicularis meint eine dorsale Verflechtung sowie die von dort in Richtung Trochanteren ziehenden Faserzüge der dosalen Kapselfasern an der Articulatio coxae. Sie wird gebildet aus Bindegewebsfasern folgender Bänder gebildet:

Die Fasern der Zona orbicularis verlaufen zirkulär und bilden eine Art Ring um den Schenkelhals. Tatsächlich verlaufen die Fasern aber nicht komplett herum um das Collum femoris, sondern bilden vielmehr ein insgeamt den Schenkelhals umschließendes Band.

2 Funktion

Die Zona orbicularis umschließt den gesamten Oberschenkelhals und sichert den Hüpfkopf in der Gelenkpfanne. Damit beugt sie einer Luxation des Femurkopfes vor.

Diese Seite wurde zuletzt am 16. Januar 2021 um 21:46 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

12 Wertungen (2.75 ø)

29.554 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: