Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Zerebrale Läsion mit Ring-Enhancement

Version vom 20. Juni 2013, 11:40 Uhr von Thomas Zalewski (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) « Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version » (Unterschied)

Definition

Cerebrale Läsionen können radiologisch u.a. imponieren durch zirkuläre Morphologie mit randbetonter Hyperintensität bzw. Hyperdensität. Bei diesem radiologischen Zeichen bietet sich ein Komplex von Differentialdiagnosen:

  • Hirnmetastase
  • Glioblastoma multiforme
  • Abszess
  • Nekrose nach Radiatio
  • Contusio cerebri
  • subakuter Insult
  • demyelinisierender Prozess

Diese Differentialdiagnosen lassen sich durch Details des Ring-Enhancements weiter unterscheiden. So sprechen z.B. ein dünner, regelmäßiger Ringwall für einen Abszess, inkomplette Ringe für Demyelinisierung, dicke, noduläre Ringwälle für eine Neoplasie.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4 ø)

5.258 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Anne Düchting

Zuständig für allgemeine Fragen zum Flexikon.

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Bijan Fink

Zuständig für inhaltliche Fragen zum Flexikon.

Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: