Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Zellulose: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 3: Zeile 3:
  
 
==Biochemie==
 
==Biochemie==
Bei der Zellulose handelt es sich um ein linear angeordnetes Makromolekül, das aus mindestens 10.000 [[Monomer]]en besteht. Aus den Makromolekülen werden über H-Brücken Fasern gebildet:
+
Bei der Zellulose handelt es sich um ein linear angeordnetes [[Makromolekül]], das aus mindestens 10.000 [[Monomer]]en besteht. Aus den Makromolekülen werden über H-Brücken Fasern gebildet:
 
* Elementarfibrillen entstehen durch die Anlagerung von 50 Makromolekülen
 
* Elementarfibrillen entstehen durch die Anlagerung von 50 Makromolekülen
 
* Makrofibrillen entstehen durch die Anlagerung von 20 Elementarfibrillen.
 
* Makrofibrillen entstehen durch die Anlagerung von 20 Elementarfibrillen.
 
[[Fachgebiet:Biologie]]
 
[[Fachgebiet:Biologie]]

Version vom 16. April 2010, 11:29 Uhr

1 Definition

Zellulose ist in den Zellwänden der Pflanzen zu finden und dient dort als Gerüstbaustoff. Er besteht aus 1,4-glycosidisch gebundenen β-D-Glucose-Einheiten.

2 Biochemie

Bei der Zellulose handelt es sich um ein linear angeordnetes Makromolekül, das aus mindestens 10.000 Monomeren besteht. Aus den Makromolekülen werden über H-Brücken Fasern gebildet:

  • Elementarfibrillen entstehen durch die Anlagerung von 50 Makromolekülen
  • Makrofibrillen entstehen durch die Anlagerung von 20 Elementarfibrillen.

Diese Seite wurde zuletzt am 22. Mai 2020 um 16:23 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (3.75 ø)

21.847 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: