Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Zehenfraktur: Unterschied zwischen den Versionen

 
Zeile 20: Zeile 20:
 
=== Therapie einfacher Frakturen===
 
=== Therapie einfacher Frakturen===
 
Wenn die einzelnen Zehenknochenfragmente nicht gegeneinander verschoben sind so liegt ein einfacher [[Bruch]] vor. Die gebrochene [[Zehe]] sollte mit folgenden Maßnahmen gestützt werden:
 
Wenn die einzelnen Zehenknochenfragmente nicht gegeneinander verschoben sind so liegt ein einfacher [[Bruch]] vor. Die gebrochene [[Zehe]] sollte mit folgenden Maßnahmen gestützt werden:
*[[Dachziegelverband]] (alternierend von plantar nach dorsal durchgeführte Fixation mit Heftpflastern)
+
*[[Dachziegelverband]] ([[alternierend]] von plantar nach dorsal durchgeführte Fixation mit Heftpflastern)
 
*Anpassung der Schuhsohle zur Stützung
 
*Anpassung der Schuhsohle zur Stützung
 
Die Stützung sollte für zirka 2-3 Wochen belassen werden.
 
Die Stützung sollte für zirka 2-3 Wochen belassen werden.
Zeile 32: Zeile 32:
 
===Therapie bei Großzehenfraktur===
 
===Therapie bei Großzehenfraktur===
 
Bei nicht dislozierter Großzehenfraktur kommt ein Unterschenkel[[gips]] für 4-6 Wochen zur Anwendung. Bei offenen Frakturen erfolgt die [[Stabilisierung]] mittels Drähten, Schrauben oder kleinen Metallplatten.
 
Bei nicht dislozierter Großzehenfraktur kommt ein Unterschenkel[[gips]] für 4-6 Wochen zur Anwendung. Bei offenen Frakturen erfolgt die [[Stabilisierung]] mittels Drähten, Schrauben oder kleinen Metallplatten.
[[Fachgebiet:Chirurgie]][[Fachgebiet:Orthopädie]]
+
[[Fachgebiet:Chirurgie]]
 +
[[Fachgebiet:Orthopädie]]

Aktuelle Version vom 19. August 2015, 08:23 Uhr

1 Definition

Eine Zehenfraktur bezeichnet einen traumatischen Bruch eines Groß- oder Kleinzehenknochens durch Gewalt- oder Stoßeinwirkung (Anpralltrauma). Durch den Sehnenzug kann es häufig zu Zehenfehlstellungen kommen.

Männer sind häufiger betroffen als Frauen.

2 Diagnose

Die Diagnose erfolgt durch klinische Untersuchung (Hämatom, Schwellung, Druckschmerz, Fehlstellung) und durch eine Röntgenaufnahme des Vorfußes.

3 Therapie

Aufgrund der Symptomatik (Druckschmerzhaftigkeit, Hämatombildung, Schwellung, Funktionseinschränkung) sollte die Therapie frühzeitig erfolgen.

3.1 Allgemeinmaßnahmen

Zur Eigenbehandlung einer Zehenfraktur können Kühlung durch kalte Umschläge, Hochlagerung und Schonung des betroffenen Fußes die Symptome lindern und die Heilung beschleunigen.

3.2 Pharmakotherapie

3.3 Therapie einfacher Frakturen

Wenn die einzelnen Zehenknochenfragmente nicht gegeneinander verschoben sind so liegt ein einfacher Bruch vor. Die gebrochene Zehe sollte mit folgenden Maßnahmen gestützt werden:

Die Stützung sollte für zirka 2-3 Wochen belassen werden.

3.4 Therapie dislozierter Frakturen

Nach Lokalanästhesie erfolgt die Rückführung der Bruchfragmente in ihre ursprüngliche Position. Danach folgt eine Röntgenkontrolle. Bei erfolgreicher Relokalisation der Fragmente wird die gleiche Therapie wie bei einfachen Frakturen angewendet.

3.5 Therapie bei offener Zehenfraktur

Bei der offenen Zehenfraktur werden die Bruchstücke im Rahmen einer Operation mit Hilfe von Drähten in ihrer Ursprungsposition fixiert.

3.6 Therapie bei Großzehenfraktur

Bei nicht dislozierter Großzehenfraktur kommt ein Unterschenkelgips für 4-6 Wochen zur Anwendung. Bei offenen Frakturen erfolgt die Stabilisierung mittels Drähten, Schrauben oder kleinen Metallplatten.

Fachgebiete: Chirurgie, Orthopädie

Diese Seite wurde zuletzt am 19. August 2015 um 08:23 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

6 Wertungen (4 ø)

80.669 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: