Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Zählkammer

Version vom 28. Januar 2014, 22:46 Uhr von Marie-Cristin Grünhage (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) « Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version » (Unterschied)

1 Definition

Eine Zählkammer ist ein Spezialmeßgerät aus Spezialglas. Damit kann man Zell- oder Partikelzählungen von Suspensionen unter dem Mikroskop durchführen.

2 Aufbau

Die Grundmaße liegen den normalen Objektträgern zugrunde. In der Mitte ist der Mittelsteg der einfach oder doppelt ausgeführt sein kann. Auf diesem Steg sind Zählnetze eingraviert. Der Mittelsteg liegt zwischen zwei Außenstegen, welche um 0,1mm höher liegen als der Mittelsteg. Getrennt werden die Stege durch Furchen. Für die Erstellung eines definierten Zählvolumens wird ein dickes Deckgläschen auf die Außenstege geschoben bis newtonsche Ringe erscheinen. Die Zählnetze können unverspigelt und verspigelt sein, bei Letztem ist der Kontrast erhöht, was das Zählen erleichtert.

Diese Seite wurde zuletzt am 28. Januar 2014 um 22:46 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (2.25 ø)

2.189 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: