Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Wartenberg-Reflex: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 3: Zeile 3:
  
 
==Definition==
 
==Definition==
Als '''Wartenberg-Reflex''' bezeichnet man das durch das Beugen der Finger II bis V gegen Widerstand unter [[pathologisch]]en Bedingungen auslösbare Einschlagen des Daumens.
+
Als '''Wartenberg-Reflex''' bezeichnet man das durch das Beugen der [[Finger]] II bis V gegen Widerstand unter [[pathologisch]]en Bedingungen auslösbare Einschlagen des [[Daumen]]s.
  
 
Der Wartenberg-Reflex zählt zu den [[Pyramidenbahnzeichen]].
 
Der Wartenberg-Reflex zählt zu den [[Pyramidenbahnzeichen]].
 
[[Fachgebiet:Neurologie]]
 
[[Fachgebiet:Neurologie]]

Version vom 17. März 2011, 18:26 Uhr

Nach Robert Wartenberg (1887 bis 1956). amerikanischer Neurologe
Synonym: Daumenzeichen

Definition

Als Wartenberg-Reflex bezeichnet man das durch das Beugen der Finger II bis V gegen Widerstand unter pathologischen Bedingungen auslösbare Einschlagen des Daumens.

Der Wartenberg-Reflex zählt zu den Pyramidenbahnzeichen.

Diese Seite wurde zuletzt am 19. September 2016 um 19:10 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (2.67 ø)

30.825 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: