Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Vierter Herzton: Unterschied zwischen den Versionen

(Weiterleitung auf Herzton erstellt)
 
 
(Eine dazwischenliegende Version des gleichen Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
#redirect [[Herzton]]
+
''Synonyme: 4. Ton-Galopp, Vorhofton, Vorhofgalopp''
 +
 
 +
==Definition==
 +
Der '''vierte Herzton''' ist ein bei der [[Auskultation]] des [[Herz]]ens hörbare [[Herzton|Ton]].
 +
 
 +
==Hintergrund==
 +
Der vierte Herzton ensteht durch [[Schwingung]]en der [[Vorhof]]wand, des [[AV-Klappe|atrioventrikulären Klappenapparates]] und der [[Ventrikelmyokard|Ventrikelwand]] während der aktiven Vorhofkontraktion, das heißt in der späten [[Diastole]]. Er kann im linken sowie im rechten Herzen entstehen.
 +
 
 +
==Auskultation==
 +
Am besten hörbar ist der vierte Herzton über der [[Herzspitze]] und im vierten [[Interkostalraum]]. Er kann als leise, dumpf und niedrigfrequent charakterisiert werden.
 +
 
 +
Zeitlich tritt der vierte Herzton kurz vor dem [[erster Herzton|ersten Herzton]] auf. 
 +
 
 +
==Vorkommen==
 +
Je nach Literatur wird der vierte Herzton als [[physiologisch]] bei Kindern und Jugendlichen oder als grundsätzlich [[pathologisch]] angesehen.
 +
 
 +
Er kann bei erschwerter Kammerfüllung infolge einer verminderter Kammerdehnbarkeit auftreten, z.B. bei schwerer [[Linksherzhypertrophie|links-]] oder [[Rechtsherzhypertrophie|rechtsventrikulärer Hypertrophie]], [[Aortenstenose]] oder [[arterielle Hypertonie|arterieller Hypertonie]]. Meist leigt dabei auch eine [[Hypertrophie]] des Vorhofs vor.
 +
 
 +
Bei einer [[Tachykardie]] verkürzt sich die Diastole, sodass der vierte Herzton mit einem frühdiastolischen [[dritter Herzton|dritten Herzton]] zusammenfallen kann. Dadurch entsteht ein [[Summationsgalopp]]. Ursache ist dabei fast immer eine [[Herzinsuffizienz]].
 +
[[Fachgebiet:Allgemeinmedizin]]
 +
[[Fachgebiet:Diagnostik]]
 +
[[Fachgebiet:Kardiologie]]
 +
[[Tag:Auskultation]]
 +
[[Tag:Herz]]
 +
[[Tag:Herzton]]

Aktuelle Version vom 25. September 2019, 17:22 Uhr

Synonyme: 4. Ton-Galopp, Vorhofton, Vorhofgalopp

1 Definition

Der vierte Herzton ist ein bei der Auskultation des Herzens hörbare Ton.

2 Hintergrund

Der vierte Herzton ensteht durch Schwingungen der Vorhofwand, des atrioventrikulären Klappenapparates und der Ventrikelwand während der aktiven Vorhofkontraktion, das heißt in der späten Diastole. Er kann im linken sowie im rechten Herzen entstehen.

3 Auskultation

Am besten hörbar ist der vierte Herzton über der Herzspitze und im vierten Interkostalraum. Er kann als leise, dumpf und niedrigfrequent charakterisiert werden.

Zeitlich tritt der vierte Herzton kurz vor dem ersten Herzton auf.

4 Vorkommen

Je nach Literatur wird der vierte Herzton als physiologisch bei Kindern und Jugendlichen oder als grundsätzlich pathologisch angesehen.

Er kann bei erschwerter Kammerfüllung infolge einer verminderter Kammerdehnbarkeit auftreten, z.B. bei schwerer links- oder rechtsventrikulärer Hypertrophie, Aortenstenose oder arterieller Hypertonie. Meist leigt dabei auch eine Hypertrophie des Vorhofs vor.

Bei einer Tachykardie verkürzt sich die Diastole, sodass der vierte Herzton mit einem frühdiastolischen dritten Herzton zusammenfallen kann. Dadurch entsteht ein Summationsgalopp. Ursache ist dabei fast immer eine Herzinsuffizienz.

Diese Seite wurde zuletzt am 25. September 2019 um 17:21 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

1.746 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: