Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Vierfeldertafel

Version vom 18. Oktober 2010, 13:43 Uhr von 129.143.71.37 (Diskussion)

1 Definition

Unter einer Vierfeldertafel versteht man eine vereinfachte Kontingenztafel (s. Lehrbücher der Statistik), die Zahlenwerte der möglichen Ergebnisse eines durchgeführten Tests auf einen Blick präsentiert.

2 Aufbau

Testergebnis krank nicht krank
pos. Ergebnis richtig positiv (A) falsch positiv (B)
neg. Ergebnis falsch negativ (C) richtig negativ (D)

3 Berechnung auf Grundlage der Vierfeldertafel

Die Vierfeldertafel präsentiert sämtliche möglichen Ergebnisse von Tests und den Zusammenhang mit den tatsächlich zugrundeliegenden Sachverhalten (Krankheit oder nicht vorliegende Krankheit) in anschaulicher Form und ist zur Berechnung weiterer wichtiger Ergebnisparameter eines Tests geeignet. Diese sind

4 Validität

Um im Rahmen eines Tests, der zur Prüfung im Zuge einer klinischen Studie durchgeführt wird, valide Ergebnisse für die o.g. Parameter zu liefern, müssen die Teil-Populationen (A + C) (tatsächlich Kranke) und (B + D) (Gesunde) repräsentativ für die untersuchte Gesamtpopulation sein. In diesem Falle entspricht das Verhältnis der Zahl der Kranken (A + C) zur Gesamtstichprobe (A + B) + (C + D) der Prävalenz.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

21 Wertungen (4.14 ø)

66.161 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: