Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ventrikuläre Arrhythmie: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 12: Zeile 12:
 
*[[Pulslose ventrikuläre Tachykardie]]
 
*[[Pulslose ventrikuläre Tachykardie]]
 
*[[Ventrikuläre Bradykardie]]
 
*[[Ventrikuläre Bradykardie]]
 +
*[[Arrhythmogene Kardiomyopathie]]
 
*...
 
*...

Version vom 2. Mai 2018, 08:57 Uhr

1 Definition

Eine ventrikuläre Arrhythmie (Ventrikel: Kammer; Arrhythmie:Rhythmus Störung) ist eine Herzrhythmusstörung, welche ihren Ursprung in den Kammern des Herzens hat.

Herzrhythmusstörungen, welche durch erregungsleitende oder -bildende Strukturen oberhalb der Ventrikel bedingt sind, werden als supraventrikuläre Arrhythmie bezeichnet.

2 Diagnostik

Eine ventrikuläre Arrhythmie kann durch das Schreiben eines Elektrokardiogramms (EKG) diagnostiziert werden. Sie zeichnet sich durch einen breiten QRS-Komplex aus. Nach der Art weiterer Merkmale können u.a. folgende Diagnosen gestellt werden:

Tags:

Fachgebiete: Kardiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

2.136 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: