Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ventriculus quartus cerebri: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 2: Zeile 2:
  
 
==Definition==
 
==Definition==
Als '''Ventriculus quartus cerebri''' bezeichnet man den vierten [[Hirnventrikel]].
+
Als '''Ventriculus quartus cerebri''' bezeichnet man den vierten [[Hirnventrikel]]. Er ist ein Teil des inneren Liquorraums.
  
 
==Begrenzungen==
 
==Begrenzungen==
Zeile 8: Zeile 8:
 
* [[ventral]]: [[Fossa rhomboidea]] (Rautengrube - bildet den Boden des Ventriculus quartus)
 
* [[ventral]]: [[Fossa rhomboidea]] (Rautengrube - bildet den Boden des Ventriculus quartus)
 
* [[dorsokranial]]: [[Velum medullare superius]] und [[Velum medullare inferius|inferius]] (Kleinhirnsegel)
 
* [[dorsokranial]]: [[Velum medullare superius]] und [[Velum medullare inferius|inferius]] (Kleinhirnsegel)
 +
 +
==Verbindung zum äußeren Liqorraum==
 +
Der Ventriculus quartus cerebri ist über die Apertura mediana mit der Cisterna magna des [[Subarachnoidalraum]] verbunden.
 
[[Fachgebiet:Zentralnervensystem]]
 
[[Fachgebiet:Zentralnervensystem]]
 
[[Tag:Gehirn]]
 
[[Tag:Gehirn]]
 
[[Tag:Ventrikel]]
 
[[Tag:Ventrikel]]

Version vom 10. Oktober 2019, 15:24 Uhr

Synonym: 4. Hirnventrikel

1 Definition

Als Ventriculus quartus cerebri bezeichnet man den vierten Hirnventrikel. Er ist ein Teil des inneren Liquorraums.

2 Begrenzungen

3 Verbindung zum äußeren Liqorraum

Der Ventriculus quartus cerebri ist über die Apertura mediana mit der Cisterna magna des Subarachnoidalraum verbunden.

Tags: ,

Fachgebiete: Zentralnervensystem

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (3.86 ø)

8.129 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: