Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Vena testicularis

Version vom 8. Mai 2018, 16:40 Uhr von Jeldrik von Ahsen (Diskussion | Beiträge)

Synonym: Vena spermatica interna (obsolet)

1 Definition

Die Vena testicularis ist ein ableitendes Blutgefäß des Hodens.

2 Verlauf

Die Vena testicularis formt sich aus dem venösen Gefäßnetz des Plexus pampiniformis und zieht - gemeinsam mit der Arteria testicularis im Samenstrang durch den Canalis inguinalis in die Bauchhöhle. Hier zieht sie auf dem Musculus psoas major nach kranial.

Die rechte Vena testicularis (Vena testicularis dextra) mündet in die Vena cava inferior, die linke Vena testicularis (Vena testicularis sinistra) in die Vena renalis.

3 Klinik

Krampfartige Erweiterungen des Plexus pampiniformis werden Varikozele genannt. Durch die fast rechtwinklige und damit strömungsmäßig ungünstige Einmündung der V. testicularis sinister in die V. renalis ist dies mit 90% der Fälle am häufigsten am linken Skrotum zu beobachten.

Tags: ,

Diese Seite wurde zuletzt am 8. Mai 2018 um 16:40 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (3.9 ø)

26.885 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: