Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Vena supracardinalis

Version vom 11. Mai 2016, 14:59 Uhr von Katharina Klüting (Diskussion | Beiträge)

Synonym: Suprakardinalvene

1 Definition

Die paarigen Venae supracardinales sind Venen der Embryonalperiode. Allgemein bilden die Kardinalvenen, zusammen mit den Umbilikalvenen sowie den Dottersackvenen, die Basis der intraembryonalen Entwicklung des venösen Systems.

2 Hintergrund

Die Vene supracardinales bilden sich der 5. Entwicklungswoche. Sie ersetzen die hinteren Kardinalvenen (Venae cardinales posteriores), die sich zu diesem Zeitpunkt zurückbilden. Aus der linken Vena supracardinalis formt sich im weiteren Verlauf die Vena hemiazygos, aus der rechten die Vena azygos.

Tags:

Fachgebiete: Allgemeine Embryologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.67 ø)

1.478 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: