Valganciclovir

Gunnar Römer
Gunnar Römer
Medizinjournalist/in
Dr. Frank Antwerpes
Dr. Frank Antwerpes
Arzt | Ärztin
Gunnar Römer + 1 weitere

Definition

Valganciclovir ist ein virus-hemmendes Präparat (Virostatikum) aus der Gruppe der Nucleosidanaloga. Nach peroraler Verabreichung wird Valganciclovir im Körper sehr gut resorbiert und besitzt eine sehr hohe Bioverfügbarkeit. Im Körper selber wird Valganciclovir zu der eigentlich wirksamen Substanz – dem Ganciclovir – umgewandelt. Zentrales Einsatzgebiet von Valganciclovir ist die Therapie der Cytomegalievirusretinitis, wie sie bei AIDS-Patienten häufig vorkommt. Valganciclovir wird in Deutschland unter dem Handelsnamen Valcyte® vertrieben.

10.117 Aufrufe
Letzter Edit: 15.05.2013, 20:53